Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

Besitzer und Fan's von Ahorn Wohnmobilen www.ahornforum.de
Nachricht
Autor
dieter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 69
Registriert: 29.10.2020, 13:57

Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#1 Beitrag von dieter »

Ahorn ruft zur Zeit alle Kunden an, die vorbestellt haben und versucht nachträglich den Preis zu erhöhen. Ich habe auf Vertrags Erfüllung bestanden. Kurzes Telefongespräch mit meinem Rechtverdreher, der sieht das genauso. Renault hat wohl massiv die Preise erhöht. Das ist aber ein Problem zwischen der Geschäftsleitung Ahorn <-> Renault.
Tipp:
Auf keinen Fall zu höheren Preisen neu bestellen, sondern auf Erfüllung des bereits abgeschlossenen Vertrag bestehen.

Der ursprüngliche Vertrag ist gültig und verpflichte beide Partner. Du hast dich verpflichtet den vereinbarten Preis zu bezahlen und Ahorn hat sich verpflichtet den Vertragsgegenstand ordnungsgemäß zu liefern. Las dich bloß nicht überrumpeln und unterschreibe irgendetwas anderes (auch keine email). Im Zweifel, lass dich von deinem Anwalt beraten.



achim31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 06.11.2021, 00:48

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#2 Beitrag von achim31 »

Ich habe euch doch vor Ahorn gewarnt.
Bei Ahorn läuft gerade eine Schweinerei https://www.facebook.com/groups/524634031348011/ da werden Kunden mit bestehenden gültigen Lieferverträgen unter Druck gesetzt nachträglich einer erheblichen Preiserhöhung zuzustimmen.
Vielleicht brauchen die ja dringend Geld?



frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 140
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#3 Beitrag von frank »

@achim
Es ist da schwierig zwischen nachprüfbare Fakten und Halbwahrheiten zu unterscheiden.

Ein Beispiel, Fakt ist, das sich in der von dir erwähnten Facebook Gruppe einige Leute darüber beschwert haben von Ahorn genötigt / erpresst worden zu sein.
Das dies dort drin steht, ist eine nachprüfbare Tatsache jeder kann dies dort selbst nachlesen.
Im Augenblick ist für außenstehende aber nicht nachprüfbar ob diese Angaben stimmen, selbst wenn diese glaubwürdig sind.
Natürlich haben sich da einige Leute "unter Druck gesetzt" gefühlt. Diese haben aber das einzig Richtige getan, wenn sie sich nicht mit Ahorn anders einigen konnten, einen Rechtsanwalt konsultiert.
Ich bin auch gespannt, wie dies ausgeht denn ich habe dort auch ein Fahrzeug bestellt, auf dessen Lieferung ich mich eigentlich freue.



achim31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 06.11.2021, 00:48

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#4 Beitrag von achim31 »

Ohne weitere Worte.
Wird gerade als &quot;Arschhorn.jpg im Netz verteilt.
Wird gerade als "Arschhorn.jpg im Netz verteilt.



Sibonny
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.12.2021, 09:21

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#5 Beitrag von Sibonny »

Ich habe eine E-Mail bekommen das mein bestellter Van 620 für Dezember leider falsch bestellt wurde und ich gerne stornieren ein altes Modell nehme (teurer wie bestellter Van und weniger Ausstattung) kann oder neu bestellen mit erhöhten Preisen 😡, da haben sie sich mit der falschen angelegt 🤣.



achim31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 06.11.2021, 00:48

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#6 Beitrag von achim31 »

Das würde ich mir an deiner Stelle auch nicht gefallen lassen. Ok, Fehler können passieren, das ist aber sehr unglaubwürdig , Ahorn wird ja wohl nicht das erste Mal eine Fahrzeugbestellung abgewickelt haben.

Und so etwas macht mich fassungslos dabei geht es nur um 80000€.



frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 140
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#7 Beitrag von frank »

Ich verstehe, das einige Leute sauer auf mich sind, weil ich deren Beiträge nicht freigeschaltet habe, dies hat überhaupt nichts mit Zensur zu tun. Zum einem muss ich mich schützen und zum anderen auch euch vor den Konsequenzen unüberlegter Handlungen. Es ist ein großer Unterschied, ob du deinem Kumpel irgendetwas unter 4 Augen erzählst oder dies öffentlich Kund tust. Ich hatte schon einmal in diesem Zusammenhang belastbare Fakten und Tatsachen erwähnt.
Diesen Forum ist nicht dazu da, um irgendwelchen Firmen maximal zu schaden, sondern um Besitzern von Wohnmobilen / Camper bei technischen Fragen zu helfen und diese zu unterstützen. Es könnte sonst sein, das die die Anwälte einer Firma auf Schadensersatz wegen Geschäftsschädigung, den Verfasser eines Beitrags, in Anspruch nehmen, und dies kann sehr teuer für den einzelnen werden. Wenn du also gerade wütend bist, weil du gerade unüberlegt den Wohnmobil storniert hast, auf das du dich seit Wochen gefreut hast, schlafe eine Nacht darüber und verfasse dann hier einen Beitrag, der auf den Tatsachen basiert. Selbst wenn du dich überrumpelt , genötigt oder erpresst fühlst, überlege, ist dies wirklich so gewesen und kannst du dies beweisen. Nötigung und Erpressung ist eine Straftat und dies jemanden ohne Beweis vorzuwerfen ist ebenfalls eine Straftat ( Verleumdung). Es ist auch ein Unterschied ob du formulierst "Firma XY hat mich genötigt" oder ob du schreibst "ich fühlte mich genötigt". Ich habe übrigen vor einiger Zeit, als die erste Berichte über "Nötigungen" bei Facebook auftauchten einen der Vertriebsleiter angerufen und mit diesem darüber gesprochen. Dieser versicherte mir, das dieser Sache nachgegangen wird und dies nicht das Geschäftsgebaren von Ahorn darstellt. Was zum Beispiel gar nicht geht ist zu schreiben "Firma XY ist pleite und hat es nötig...", dies ist eindeutig Geschäftsschädigung. So etwas kannst du nur über eine Firma öffentlich schreiben, wenn du es im Zweifel beweisen kannst, z.B. wenn die betreffende Firma bei Gericht eine Insolvenz Antrag gestellt hat. Was in diesem Zusammenhang die Firma Ahorn betrifft, kann ich euch verkünden, das diese sehr solvent ist und über eine ausgezeichnete Bonität verfügt (Quelle Kredit Reform). Den aktuellen Status, kannst du hier überprüfen (Ahorn in die Firmen Suche eingeben). Und glaube mir du hat kein Interesse daran die Anwälte von Ahorn kennen zu lernen.
Hier findet keine Zensur statt, andere Meinungen werden hier nicht unbedingt geteilt aber respektiert. Also konzentrieren wir uns auf unser Thema "Service und Support".
Sollte er ein oder andere, dessen Beiträge ich nicht freigeschaltet habe Klärungsbedarf haben, schreib mir eine PN, wir können auch gerne einmal telefonieren.
Die ersten 3 Beiträge von neuen Usern, werden erst gegengelesen und dann freigeschaltet. Dies ist eine Maßnahme um Spam zu verhindern. Ab dem 4. Beitrag wird der Beitrag sofort nach dem Absenden veröffentlicht, geht bitte sorgfältig damit um.



mercedesstrich8
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 22.12.2021, 15:13

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#8 Beitrag von mercedesstrich8 »

Hallo Leute, bin auf Euer Forum durch die Verlinkung bei Facebook gekommen, und habe einen aktuellen Grund zum Schreiben:
Auch ich habe auf der Caravan und Camping im September einen Canada AD bestellt, mit ordentlich Zubehör für € 60.500,00 , wobei schon 5,5 % Rabatt abgezogen sind. Also, erst recht aus heutiger Sicht, ein Schnapp. Habe auch die Problematik der Preiserhöhung mitbekommen und auf einen Anruf des Verkäufers gewartet. Und der kam heute: Auf freiwilliger und freundschaftlicher Basis ( man hat ja noch einige Jahre miteinander zu tun .... ) sollte ich € 2.300,00 mehr zahlen und bekomme dafür eine Solaranlage im Wert von € 1.188,00 montiert. Das hatte mir schon Herr Breker von der NL Mülheim gesagt. Ich habe jedoch das grundsätzliche Problem, dass ich durch meine Zusatzausstattung relativ nahe an den 3,5 t bin und daher keine weitere Belastung möchte. Ich hatte aber einen Vorschlag: Weil es mich gewaltig stört, ein Mobil vorab zu bezahlen und erst im Nachhinein kontrollieren kann, ob alles richtig und fehlerfrei ist, bot ich € 500,00 an, nur um das Mobil in Speyer abholen und bar bezahlen zu können. Wurde mir beides nach nicht mal 5 min. zugesagt, und jetzt kommt, warum ich hier schreibe: Ich sollte mit dem neuen Betrag einen neuen " verbindlichen Auftrag " unterschreiben, und mir würde dann die Auftragsbestätigung zugeschickt. Und da ist das Detail: Wenn ich diese Auftragsbestätigung nicht habe und Ahorn im Juni meint, die Preise der Vorlieferanten hätten sich erhöht, müsste ich die Preiserhöhung akzeptieren. Also, an alle: NIEMALS einen neuen Vertrag unterschreiben. So, jetzt genug.
Viele Grüße aus Bochum



dieter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 69
Registriert: 29.10.2020, 13:57

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#9 Beitrag von dieter »

Das Fahrzeug in Speyer abholen, kann Ahorn nur recht sein. Die Fahrzeuge kommen aus Italien nach Speyer dort werden gff. noch Extras eingebaut. Wenn du das Fahrzeug in Speyer abholst, spart Ahorn die Kosten für den Transfer nach Mülheim. Dafür solltest du Geld herausbekommen und nichts draufzahlen. Außerdem kannst du auch in Mülheim in Bar bezahlen.



frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 140
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Ahorn versucht nachträgliche Preiserhöhungen durchzudrücken.

#10 Beitrag von frank »

Wegen der Sache mit der Preiserhöhung, ich habe die Pressesprecherin 2 mal um eine offizielle Stellungnahme gebeten, diese trotz Zusage noch nicht erhalten.
Sollte da noch etwas kommen, werde ich dies hier veröffentlichen.
Wegen einigen PM's in der Sache.
Ich kann auch per Pers. Mail keine Rechtsberatung anbieten, dafür müsst ihr eine Anwalt einschalten. Mal davon ausgehend, das jemand der so viel Geld in die Hand nimmt um ein Fahrzeug zu kaufen, alt genug ist um zu wissen, was er tut.
Ich habe bei Ahorn ein Fahrzeug bestellt. Ahorn ist also ein Geschäftspartner von mir und kein Feind den es zu bekämpfen gilt. Wenn ich also etwas zu klären habe, kläre ich dies erstmal mit Ahorn selbst.
Mittlerweile, habe ich ein schriftliche Bestätigung von Ahorn erhalten, das das Fahrzeug so ausgeliefert wird, wie ursprünglich bestellt.



Antworten

Zurück zu „Ahorn“