Auflastung und Luftfederung

Besitzer und Fan's von Ahorn Wohnmobilen www.ahornforum.de Einladung beachten!: https://wohnmobil-support.de/viewtopic.php?p=865#p865
Nachricht
Autor
uli-mm
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2023, 12:22

Re: Auflastung und Luftfederung

#11 Beitrag von uli-mm »

Weiss ich ja. Aber es geht ja auch auf 4000 ohne neue Räder hinten (ob die Achslast reicht jetzt mal dahingestellt). Und das wundert mich.
Gleiche Hardwareumrüstung und 2 unterschiedliche Konfigurationen möglich:

Gesamt 4000, VA 1850 HA 2200

Gesamt 4000, VA 1850 HA 2400

und da frage ich mich, warum nicht ohne Hardware möglich ist
Gesamt 3700, VA 1850 HA 2100

Naja, nächste Woche bin ich beim ADAC zum wiegen, da bekomme ich ja auch die aktuellen Achslasten wenn unsere eBikes auf dem Träger sind. Bei unserem Bauhof dürfen die nur komplett wiegen. Dann habe ich mehr Input für Entscheidungen.
Gruß
Uli (Ahorn Canada TF)

Mitho
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 18.10.2023, 12:40

Re: Auflastung und Luftfederung

#12 Beitrag von Mitho »

Ja,ich weiß.
Aber ich fahre mit Anhänger.
Da reicht mir die Achslast.

uli-mm
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2023, 12:22

Re: Auflastung und Luftfederung

#13 Beitrag von uli-mm »

So, ich war jetzt mal zur Einzelwägung der Achsen und Radlasten beim Tüv. WoMo war mit der Standardausrüstung incl. 2 eBikes auf Heckträger beladen.

Die Waage sagte: Genau 3500kg, davon auf der Vorderachse 1600kg, auf der HA 1900kg.

Bei einem Kurzurlaub Wochenende - 1 Woche kämen noch ca. 100kg zusätzlich drauf, bei einem langen Sommerurlaub ca. 300kg.

Ich denke also, dass ich die Auflastung auf 4T mit HA-Last auf 2200kg unter Beibehaltung meiner Reifen machen kann. Von der Zusatzbelastung kämen definitiv 50kg (Beifahrerin:-) )alleine auf die VA, und der Wassertank liegt ja auch eher vorne als hinten. Da waren jetzt nur so 30L drin.
Mal schauen, was die Federn von Venta kosten, die Dieter hier ganz oben erwähnt hat.
Gruß
Uli (Ahorn Canada TF)

uli-mm
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2023, 12:22

Re: Auflastung und Luftfederung

#14 Beitrag von uli-mm »

dieter hat geschrieben: 19.07.2023, 13:01 Es geht auch preiswerter mit einer Zusatzfeder ohne teure Luft Federung.
Falls es noch jemand interessiert: Schraubfeder ca. 900€ + Einbau und TüV-Einzelabnahme. Die Preise habe ich noch nicht. Luftfedern haben sie auch, ca 500 teurer.
Gruß
Uli (Ahorn Canada TF)

uli-mm
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 25.09.2023, 12:22

Re: Auflastung und Luftfederung

#15 Beitrag von uli-mm »

So, es hat alles geklappt. Nur noch nächste Woche eintragen lassen beim Amt.
Man bekommt von Venta eine !GOLDSCHMITT! Schraubfeder mit Einzelgutachten für die eigene Fahrzeugnummer und einen Aufkleber für in die Beifahrertür.
Gekostet hat mich das ganze (incl. der Eintragung) dann ca. 1180€.

Also hatte Dieter am Anfang des threads recht, es geht entschieden preiswerter als mit Luftfedern.

Frohe Feiertage
Gruß
Uli (Ahorn Canada TF)

Zurück zu „Ahorn“