Renault Master auch Version ab 2019 Batterie & Lichtmaschine, Booster

Fahrzeuge mit Renault Fahrgestell (Master / Trafic), Beitrag betrifft das Basisfahrzeug.
Nachricht
Autor
achim31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 06.11.2021, 00:48

Renault Master auch Version ab 2019 Batterie & Lichtmaschine, Booster

#1 Beitrag von achim31 »

Bei einem Wohnmobil (Ahorn) basierend auf, Renault Master auch Version ab 2019, möchte ich einen Booster nachrüsten um die Aufbaubatterie besser laden zu können.
Ich habe da einige Fragen, wo genau ist die Starterbatterie und welche Leistung hat die Lichtmaschine? Wieviel Ampere kann ich für den Booster abzwacken ohne das ich mit dem Motor bzw. mit der Start / Stopp Automatik Probleme bekomme?



dieter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 97
Registriert: 29.10.2020, 13:57

Re: Renault Master auch Version ab 2019 Batterie & Lichtmaschine, Booster

#2 Beitrag von dieter »

Ich werde in meinem Ahorn selbst einen Lade Booster einbauen. Ich habe mich für die Version VCC 1212 von Votronic entschieden. Dieser hat den Vorteil, das man alles mögliche in den Einstellungen frei konfigurieren kann. Einzelheiten findet Ihr in der Bedienungsanleitung: https://votronic.de/.../04.%20B2B.../3326_3328_3329.pdf Da Ahorn an den Leitungen (Querschnitt) gespart hat ist es zum Beispiel möglich den Strom zu begrenzen. Um die Überlastung der Leitungen zu verhindern , später werden die Leitungen gegen stärkere ausgewechselt. Das Teil gibt es in 30, 50, 70 und 90 Ampere Versionen, wobei die 30 Ampere Version nicht zu empfehlen ist. Das Teil bekommt man bei egay hin und wieder sehr Preiswert, man muss sich nur Zeit lassen. Habe das die 70Amp. Version geschossen. Immerhin habe ich ein Angebot von Ahorn für über 500.-€ (50Amp) für das Gerät und 350.-€ für den Einbau bekommen. Der Einbau dauert ca. 20 Minuten. Der Ladebooster wird in der Nähe dar Batterie mit 4 Schrauben befestigt und 3 Kabel werden angeschlossen.
Einmal Masse zum EpVl R5 (Klemme CT2) ; + von Starterbatterie von EpVl R5 (Klemme CT1) abklemmen und an Booster anschließen; Plus Aufbaubatterie vom Booster an EpVl R5 (Klemme CT3).
lb.jpg
Die Starterbatterie ist unter dem Fahrersitz hinter der Verkleidung der Trittstufe, siehe Renault Bedienungsanleitung Kapitel 4.
Batterie2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Zurück zu „Renault“