Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

Besitzer und Fan's von Ahorn Wohnmobilen www.ahornforum.de Einladung beachten!: https://wohnmobil-support.de/viewtopic.php?p=865#p865
Nachricht
Autor
GKI-Sunnycras
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2023, 05:57

Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#1 Beitrag von GKI-Sunnycras »

Guten Tag Liebe Ahorn-Gemeinde,

ich bin seit 10 Tagen ein stolzer Canada AD 2023 Besitzer. Das Fahrzeug hatte eine Tageszulassung in Februar und kaum 700 km auf der Uhr.
Leider ist meine Freude ziemlich schnell verfolgen. Nachdem ich bei der Übergabe und dann auch die Tage danach zu Hause und bei der ersten Ausfahrt Mängel festgestellt habe.
Einer der ersten Überraschungen war, dass bei der Übergabe, die Mängel durch die Mitarbeiter vor Ort runtergespielt worden sind. Es war mir schon ein Zeichen, dass ich und die Mängel nicht richtig ernst genommen werden.
Auch nach schriftlicher Kommunikation wurde ich nicht richtig ernstgenommen und mit meinen Schwierigkeiten alleine gelassen.
Ich teile mit Euch mal die Liste, die mir aufgefallen Punkte:

1. Deckenleuchte Umrandung , Beschichtung blättert ab
2. Garage Dichtung und das abdichten darunter (Silikon) nicht professionell durchgeführt --> Schaden vorher?
3. Lichtleisten in der Küche und in der Dienet fallen runter??????? --> wurde behoben , für mich stellt sich die Frage wie lange
4. Schubladensicherung keine Funktion --> wurde behoben
5. Leitersicherung Beschichtung abgegangen und Schraubenstopfen fehlte
6. Leistenband nicht richtig montiert --> wurde provisorisch behoben da Band zu kurz
7. Dichtung Garage --> für mich unverständlich wie so ein Schlitz akzeptiert wird -
8. Marder oder Ähnliches im Motorraum
9. Alkoven Bett untere Abdeckung , mehrere Schrauben schlecht verschraubt oder/und abgerissen
10. Gardinen- Laschen (zum Festmachen der Gardinen) an zwei Stellen abgerissen
11. Sitzpolster, Faden gezogen --> Wurde behoben , hoffe, dass es nicht nur abgeschnitten worden ist
12. Übergang Fahrerkabine Verschraubung am Boden --> Schrauben nicht verschraubt --> Verletzungsgefahr!!
13. Heckleiste am oberen Fach über die Gesamtbreite vom Fahrzeug abgefallen
14. Kratzer Fahrertür
15. Löcher in Garagen-Boden
16. Trittstufe ein Gummiband fehlt
17. Schalter -Panel hat sich gelöst ( Sicherheit!!!!)
18. Beschriftung Frischwasser Deckel löst sich --> Bild angehängt
19. Matratze "Hinten" verschmutzt --> Bild angehängt
20. Matratze Alkoven Naht löst sich --> Bild angehängt
21. Fensterrahmen "Ecken" fallen ab --> vor allem im Alkoven wenn das Bett zum Beispiel zum Fahren hochgeklappt wird. Die Matrtze durch dessen Länge (in die Breite) reißt wortwörtlich die "Ecken" ab ....

Habt Ihr ähnliche/ gleich Erfahrungen gemacht. Bin ich als Neueinsteiger und seit 25 Jahren in der Automobilindustrie tätig zu "Sensitiv"? Sind die von mir erwähnten Punkte "lächerlich" für lang gediente Camper?

Danke für Euren Rat, was würdet Ihr machen? rechtliche Schritte einleiten?
Austausch Eurer Erfahrungen zur Verarbeitung der Fahrzeuge und Qualitätsbewusstsein der Fa Ahorn sind auch erwünscht.
Vielen Dank
Wünsche Euch tolle sonnige Tage

Gregoire

frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 439
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#2 Beitrag von frank »

Ich habe auch einen Canada AD Erstzulassung Anfang August 2022. Ich hatte auch einige Fehler, Kleinigkeiten, die wichtigsten wurden schnell und zügig behoben.
Im August habe ich die erste Dichtigkeitsprüfung und ich gehe davon aus, das dann der Rest erledig ist.
Es mach Sinn, alle Fehler höflich und sachlich am besten schriftlich reklamieren. Du hast ja 2 Jahre Garantie.
In Italien, wo die Fahrzeuge zusammengebaut werden, sieht mal Kleinigkeiten nicht so eng.
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Fahrzeug.
Einladung: viewtopic.php?f=110&t=309

Hier findest du Anleitungen für dein Fahrzeug.

GKI-Sunnycras
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2023, 05:57

Re: Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#3 Beitrag von GKI-Sunnycras »

Vielen Dank für die aufmunternde Worte und das Sharing der Anleitungen und Zugang zu der WhatsApp-Gruppe.
Euch allen all Zeit gute Fahrt und Campen

Viele Grüße
Gregoire

mercedesstrich8
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 22.12.2021, 15:13
Wohnort: Bochum

Re: Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#4 Beitrag von mercedesstrich8 »

Hallo Gregoire,
Pos. 5, 9 und 21 habe ich auch. Manche Sachen muss man in der Preisklasse akzeptieren, die Verarbeitung ist nicht wie bei Daimler. Die Ecken habe ich mit Zweikomponentenkleber UND durchsichtigem Klebeband fixiert, hält. Die Abdeckung im Alkoven ist so dünn, dass Verschrauben Quatsch ist, wenn meine abgehen, wird geklebt. Und die Halterungen der Leiter: Schwamm drüber. Der Rest ist ärgerlich. Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, wenn Du Glück hast und in Mülheim zur Ahorn-Werkstatt fährst: Die sind alle superhilfsbereit und auch fit. Ich hatte 2 kleine Probleme ( Navi und Heizung ) und habe ruckzuck und ohne Termin Hilfe bekommen.
By the way: Wenn Du 25 Jahre bei einem deutschen Hersteller gearbeitet hast, wirst Du die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.
Also, Kleinigkeiten ignorieren, in der Ahorn-Werkstatt Deines Vertrauens instand setzen lassen oder selber erledigen!
Viele schöne Stunden und aufregende Kilometer wünschen Dir Kalle und Ulrike!

GKI-Sunnycras
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2023, 05:57

Re: Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#5 Beitrag von GKI-Sunnycras »

Vielen Dank.
Nächsten Freitag bin ich wieder in Speyer und ein paar Dinge werden gefixt....
Werde dann auch mehr in Eigenleistung gehen.... da auch vieles mit wenig Geld alternativ und besser gelöst werden kann.

Auch Euch viel Freude am fahren ... Habe Heute meine AD schön sauber gemacht und gewachst. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden :D

Viele Grüße
Gregoire

frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 439
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Mängel bei Übergabe in Speyer Canada AD

#6 Beitrag von frank »

Ich habe auch einiges selbst gemacht: viewtopic.php?t=267
Tipp: Unterbodenschutz zum Werterhalt - viewtopic.php?p=562

Zurück zu „Ahorn“