Solarregler MPP (MPPT)

Alles was Solartechnik betrifft
Antworten
Nachricht
Autor
frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 97
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Solarregler MPP (MPPT)

#1 Beitrag von frank »

Solarregler mit der MPP Technik (MPPT = Maximum Power Point Tracking) haben eine bis zu 30% höhere Energieausbeute als normale preiswerte SR Solarregler (SR = Shunt Regler).
Die funktioniert so, bei guten Sonnenschein liefern normale 12Volt Solar Panel eine Spannung von über 14 Volt. Das recht gut aus um die Batterie zu laden. Bei Trüben Wetter wie starke Bewölkung oder Dämmerung sinkt diese Spannung unter 12 Volt, was nicht mehr ausreicht die Batterie zu laden. Ein MPP oder auch MPPT Solarregler enthält eine Art Schaltnetzteil, was dann auf Kosten der Stromstärke die Ladespannung (Booster) erhöht (stepup Regelung). Das ganze funktioniert auch umgekehrt. Ist bei hoher Sonneneinstrahlung die Spannung des Panels höher als die benötigte Landespannung transferiert der MPPT Regler die Spannung auf die benötigte Ladespannung herunter und erhöht damit gleichzeitig den Ladestrom (Stepdown Regelung). So kann mit dieser Energie die Batterie geladen werden. Ein MPPT-Laderegler hat einen Wirkungsgrad von bis zu 98%.

Ein preiswerter Regler hat diese Funktion nicht. Außerdem verschwendet ein Shunt Regler Energie dieser enthält einen Transistor, der bei voll werdender Batterie langsam das Solarpanel kurzschließt. Das Solarpanel fungiert so als elektrischer Widerstand, welcher die Energie in Wärme umwandelt. Eine solcher Erhitzung ist auf Dauer bestimmt nicht gut für das Solarpanel.
Es gibt auch noch PWM-Regler (pulse-width modulation) dieser verbinden die Batterie direkt mit dem Solarpanel, die Batterie zwingt also die Ausgangsspannung des Panels auf die Höhe der Batteriespannung. Bei entladener Batterie verbrät das Panel auch Energie als Wärme. Die Pulsbreite ist so geregelt, das der Einschalt Puls immer kürzer wird je voller die Batterie ist. Hat die Batterie die Ladeschlussspannung erreicht wird die Verbindung zwischen Panel und Batterie getrennt.

Meine Empfehlung einen MPP Regler auszuwählen, welcher auch die Starterbatterie mit lädt. So bleibt das Fahrzeug immer startbereit.
Ich selbst verwende den MPP 250 Solarregler von Votronic, den ich auch empfehlen kann.
Dieser Regler hat außerdem einen Steuerausgang für moderne AES Kühlschränke. Einfach ausgedrückt kann mit dieser Funktion, bei voller Batterie, überschüssige Energie als Kälte im Kühlschrank gespeichert werden.
So kann man Gas sparen, weil der Kühlschrank dann vom Solarpanel versorgt wird, wenn überschüssige Energie vorhanden ist.



Phantompilot
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2020, 20:56

Re: Solarregler MPP (MPPT)

#2 Beitrag von Phantompilot »

Es gibt auch spezielle Solarpanele für MPPT Regler diese haben 4 Zellen mehr und somit eine höhere Spannung, wie zum Beispiel die Büttner Power Line Serie. Dies erhöht den Wirkungsgrad nochmals.
Und der oben empfohlene Solarregler von Votronic kann eine max. Modul Leerlaufspannung von bis zu 50Volt. Wenn jemand zwei 12 Volt Solar Panel hat, diese nicht parallel sondern hintereinander schalten, so das dies 24 Volt ergibt. Damit ist die Stromausbeute höher als bei parallel Schaltung mit 12 Volt, wie gesagt dieser Tipp ist nur für MPPT Regler geeignet.



Antworten

Zurück zu „Solar allgemein“