Ahorn Canada AD kaufen

Besitzer und Fan's von Ahorn Wohnmobilen www.ahornforum.de
Nachricht
Autor
frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 247
Registriert: 29.10.2020, 13:45

Re: Ahorn Canada AD kaufen

#11 Beitrag von frank »

So, ich habe meinen Canada AD am 1.8. in Dietzenbach und Speyer abgeholt. Da der Wagen ohne Papiere nicht zugelassen werden konnte, hat man mir in Dietzenbach rote Nummernschilder geliehen, damit ich das Fahrzeug nach Neuss fahren konnte.
In Dietzenbach habe ich das Fahrzeug gegen Bares abgeholt, da die Papiere, welche ich am. 3.8. für die Zulassung brauchte in Speyer lagen musste ich dorthin fahren um diese abzuholen.
Ich hatte eine Lithium Batterie und eine 11kg Propan Gasflache mitgebracht. Die Batterie passte nicht in den Batteriekasten, diese wurde dann von innen links neben dem Batteriekasten im Unterschrank der Küche verstaut.
Die Werkstatt hat mir dort kurzfristig die 8mm Kabelschuhe an die Batteriekabel gecrimpt. Den Rest, wie Befestigung etc. mach ich dann zuhause. Da nun die Papiere in Speyer lagen bin ich nun nach Speyer gefahren um diese abzuholen.
Ein Gerücht kann ich jetzt bestätigen, der Tank war so leer, das es gestaubt hat als er den Tankdeckel geöffnet hat :o . Es sind etwas mehr als 80l reingegangen. Bei einen so hochpreisigen Fahrzeug, könnte der Tank eigentlich voll sein. Dafür war der AddBlue Tank dann aber voll. Und wenn man bedenkt, das der neue Master erst eingefahren werden muss, laut Renault Bedienungsanleitung darf die ersten 3000Km nicht über 90Kmh gefahren werden, sonnst versaut man sich den Motor.
Das Fahrzeug hatte erst 15Km auf dem Tacho, als ich in Dietzenbach los gefahren bin. Mit 90Km/h bin ich dann nach Speyer gefahren, der Tempomat war dabei sehr hilfreich.
Leider bin ich erst gegen 17:30 Uhr dort angekommen und die Dame, welche die Papiere verwaltete, hatte bereits Feierabend gemacht. Ich habe also den Wagen vor die Ahorn Werkstatt gestellt und mir im Lidl eine Decke und etwas zu essen gekauft und dann im Fahrzeug übernachtet. Wozu hat man schließlich ein Wohnmobil. Und dann hatte ich viel Zeit alles einmal anzuschauen. Einige lose Schraufen beim Rollladen im Alkoven habe ich dann entdeckt, diese hat mir dann die Werkstatt, am nächsten Morgen, auf die schnelle festgezogen.
Ein Fehler, der mir in der Lenkrad Fernbedienung des EAX Navi Radios aufgefallen war, war am nächsten Morgen nicht mehr vorhanden. Verbaut war übrigens das VN-1061-MA-4G .
Ich war dann direkt morgens um 9:00 Uhr im Büro um die Papiere abzuholen.
Für den Umstand um Umweg nach Speyer habe ich dann noch einige Geschenke aus dem Merchandise-Shop abgestaubt.
Als ich nach Neuss losfahren wollte, hat das ESX Navi plötzlich keine GPS Satelliten mehr finden können. Noch mal der Werkstatt ein kurzen Besuch abgestattet, das Problem konnte dann durch einfaches drücken der Resettaste behoben werden.
Anscheinend hatte sich ein Teil der Navi Software aufgehangen.
Nun mal eine kurze Bewertung des in den Facebook Gruppen oft kritisierten Service. Sowohl in Dietzenbach als auch in Speyer wurde mein Fahrzeug trotz offensichtlichen Zeitmangel innerhalb weniger Minuten kurz dazwischen geschoben und Kleinigkeiten sofort gerichtet ( Speyer ) sowie meine Sonderwünsche mit der mitgebrachten Lithium Batterie ( Dietzenbach).
Das Personal in den Werkstätten machte einen Kompetenten Eindruck und verstand sein Handwerk. Nun in diesen wenigen Minuten kann man eine Werkstatt nicht komplett bewerten, seht dies hier als ersten Eindruck. Ich gehe einmal davon aus, das sich in den Facebook Gruppen oft nur die Leute mit Problemen äußern und die schweigende Mehrheit ehr zufrieden ist.
Das Fahrzeug selbst ist soweit als mängelfrei zu bewerten. Kleinigkeiten können immer mal vorkommen. Aber irgend etwas gravierendes habe ich nun in den ersten 4 Tagen nicht feststellen können.



Zurück zu „Ahorn“